background
logotype

Grillholzkohle

Weiters betreiben wir eine Köhlerei. Etwa einmal im Jahr wird der Kohlenmeiler mit Holz aufgeschlichtet und mit Reisig bedeckt. Danach wird der Meiler "schwarz gemacht", d.h. er wird mit einer Bretterwand umgeben und dann mit der Lösch (Sand, Erde, Kohlestaubgemisch) zugedeckt.

Der Meiler wird an der Vorderseite angezunden und nach ca. 20 Minuten auch mit Lösch zugedeckt. So wird der Verkohlungsprozess gestartet. Nach 10 Tagen wird die erste Kohle entnommen. Insgesamt brennt der Kohlenmeiler ca. 6 Wochen, in denen er alle 2-3 Stunden bewacht werden muss. Die fertige Kohle wird in große (~ 18 kg) und kleine Säcke (~ 9 kg) abgepackt und zum Verkauf angeboten.

    

 

 

2018  Augerhof  globbers joomla templates